PP-ELT: Tanker fährt sich bei St. Goar fest

10. Oktober 2021 0 Von Radio Hunteburg

St. Goar (ots) –

Am 10.10.2021 um kurz vor 20:00 Uhr fuhr sich ein zu berg fahrendes Tankmotorschiff in der Gebirgsstrecke bei St. Goar fest. Aufgrund eines nautischen Fehlers trieb das Schiff auf den sogenannten Geisenrücken – einem im Rheinstrom befindlichen Felsen.
Aufgrund der Festfahrung wurde das linksrheinische Fahrwasser gesperrt. Die Schifffahrt muss daher das rechtsrheinische Fahrwasser anhalten.
Bei dem mit 1280 t Diesel beladenem Tankschiff kam es weder zu einem Produktaustritt noch zu einem Wassereinbruch. Auch wurde niemand verletzt.
Die Bergung soll morgen bei Tageslicht erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
WSP-Station St. Goar
Telefon: 06741 – 9204-0

oder

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei-Pressestelle
Telefon: 06131-65 8013
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.