CATL und BASF haben eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, um das Erreichen der globalen Klimaneutralitätsziele zu beschleunigen

17. September 2021 0 Von Radio Hunteburg

Ningde, China (ots/PRNewswire) –

Contemporary Amperex Technology Co., Limited (CATL) und BASF SE (BASF) gaben eine strategische Partnerschaft für Batteriemateriallösungen, einschließlich aktiver Kathodenmaterialien (CAM) und Batterierecycling, bekannt. Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, eine nachhaltige Wertschöpfungskette für Batterien zu entwickeln, um die Lokalisierung von CATL in Europa zu unterstützen, und trägt zur Erreichung der globalen Kohlenstoffneutralitätsziele beider Unternehmen bei.

CATL ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen neuen Energietechnologien. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, weltweit erstklassige Lösungen und Dienstleistungen für neue Energieanwendungen anzubieten. CATL hat sein Projekt zum Aufbau seiner ersten europäischen Fabrik in Deutschland gestartet, um die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien zu lokalisieren. Damit beschleunigt sie die Entwicklung einer lokalen Lieferkette für europäische Kunden und Verbraucher.

Als größter Chemielieferant der Automobilindustrie hat die BASF eine starke Position auf dem CAM-Markt, einschließlich einer globalen Produktions- und F&E-Präsenz und eines breiten Portfolios von mittel- bis hochnickelhaltigen, manganreichen und kobaltfreien CAMs. In Europa führt BASF die CAM-Produktion mit einer branchenführenden CO2-Bilanz ein. Dafür sorgen ihre fortschrittliche Prozesstechnologie, eine gesicherte lokale Rohstofflieferkette, ein günstiger Energiemix für die Produktion sowie eine kurze und effektive Logistik entlang der Lieferkette.

Durch die Partnerschaft mit BASF will CATL seine europäischen Servicekapazitäten verbessern, indem es ein lokalisiertes Batterierecycling-Netzwerk und eine sichere Rohstofflieferkette in der Region aufbaut.

Die strategische Partnerschaft mit CATL ermöglicht der BASF eine enge Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Batteriehersteller im Bereich CAM und Batterierecycling. Diese Zusammenarbeit wird das Know-how der BASF vertiefen und ihre globale Marktposition stärken.

„Die Partnerschaft mit BASF ist ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg zur Lokalisierung in Europa“, sagte Zhou Jia, Präsident von CATL. „Mit der innovativen Batterietechnologie von CATL und der umfassenden Materialexpertise der BASF werden wir unsere Fähigkeit, unsere weltweiten Kunden zu unterstützen und das globale Streben nach Kohlenstoffneutralität zu beschleunigen, weiter verbessern.“

„Der Wandel zur Elektromobilität erfordert starke Partnerschaften entlang der Wertschöpfungskette“, sagt Dr. Markus Kamieth, Mitglied des BASF-Vorstands. „Die Kombination der starken Position der BASF als führender Anbieter von aktiven Kathodenmaterialien mit der Expertise von CATL bei Lithium-Ionen-Batterien wird die Innovation und die Bildung einer nachhaltigen Batterie-Wertschöpfungskette weltweit beschleunigen.“

Informationen zu CATL

Contemporary Amperex Technology Co. limited (CATL) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich innovativer neuer Energietechnologien, das sich verpflichtet hat, erstklassige Lösungen und Dienstleistungen für neue Energieanwendungen weltweit anzubieten. Im Juni 2018 ging das Unternehmen an der Shenzhen Stock Exchange unter dem Aktiencode 300750 an die Börse. Nach Angaben von SNE Research wird CATL im Jahr 2020 vier Jahre in Folge die Nummer 1 beim Verbrauch von Batterien für Elektrofahrzeuge sein. CATL genießt auch bei globalen OEM-Partnern große Anerkennung. Um das Ziel zu erreichen, fossile Brennstoffe in stationären und mobilen Energiesystemen durch hocheffiziente elektrische Energiesysteme zu ersetzen, die durch fortschrittliche Batterien und erneuerbare Energien erzeugt werden, und die integrierte Innovation von Marktanwendungen mit Elektrifizierung und Intelligenz zu fördern, setzt CATL auf kontinuierliche Innovation in vier Dimensionen, einschließlich Batteriechemie, Struktur, Produktionssystem und Geschäftsmodelle.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.catl.com

Informationen zu BASF