• Do. Apr 22nd, 2021

POL-GI: Laute Geräusche verraten Manipulation+++ Person nach Drogenhandel festgenommen+++ Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug

Mrz 25, 2021

POL-GI: Laute Geräusche verraten Manipulation+++ Person nach Drogenhandel festgenommen+++ Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug

Gießen (ots) – Pressemeldungen vom 25.03.2021:

Laute Geräusche verraten Manipulation+++ Fahrradkontrollen im Bereich der Bootshausstraße+++ Person nach Drogenhandel festgenommen+++ Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug Aufmerksamer Mitarbeiter verhindert Betrug

Gießen: Laute Geräusche verraten Manipulation

Mit jeweils einer Sicherstellung und einer Ordnungswidrigkeitsanzeige endeten Kontrollen am Mittwochnachmittag in der Bahnhofstraße und in der Licher Straße. In beiden Fällen hatten die Ordnungshüter der Polizeidirektion Gießen zwei Fahrzeuge wegen sehr lauter Auspuffgeräusche aus dem Verkehr gezogen. Im ersten Fall in der Bahnhofstraße stellte es sich heraus, dass der 22 – Jährige Fahrer in dem Endtopf einen nicht genehmigten Schalldämpfer eingebaut hatte. Ähnlich erging es einem 32 – Jährigen Autofahrer keine Stunde danach in der Licher Straße. Auch hier war der PKW des Mannes nicht zu überhören. Die Messung ergab statt der erlaubten 95 Dezibel stattliche 108.

Gießen: Fahrradkontrollen im Bereich der Bootshausstraße

Etwas zu beanstanden hatten Polizeibeamte am Mittwochnachmittag und am Mittwochabend bei Fahrradkontrollen im Bereich der Bootshausstraße. Im Fokus war der verkehrssichere Zustand der Drahtesel. Insgesamt wurden fast 40 Radfahrer kontrolliert. Vier Radfahrer müssen mit einer Anzeige rechnen. Bei vielen Fahrrädern war nichts zu beanstanden. Bei einer Fahrradkontrolle, die wenig später in der Krofdorfer Straße durchgeführt wurde, überprüften die Beamten einen 20 – Jährigen. Die Überprüfung ergab, dass das Rad am 29.9.2019 in Gießen entwendet wurde und zur Fahndung ausgeschrieben war. Gegen den Besitzer wird nun wegen Hehlerei ermittelt.

Gießen: Person nach Drogenhandel festgenommen

In der Lahnstraße konnten Polizeibeamte am Mittwochnachmittag einen 18 – Jährigen nach mutmaßlichem Drogenhandel festnehmen. Aufmerksame Zeugen hatten der Polizei den Hinweis auf die Person, die im Bereich „Zu den Mühlen“ offenbar Drogen verkaufte, gegeben. Noch bevor die Beamten den Mann kontrollieren konnten, nahm er Reißaus und flüchtete. Wenig später konnte er in einem Hinterhof in der Lahnstraße festgenommen werden. Bei ihm fanden die Ermittler mehrere verkaufsfertige kleine Päckchen mit Drogen. Der Asylbewerber aus Marokko wurde festgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.