• Do. 26. Nov 2020

AKTUELL

POL-GE: Mehrere Autos in Schalke aufgebrochen POL-BN: Wohnungseinbruch in Bonn-Brüser Berg – Polizei bittet um Hinweise POL-HOM: Tageswohnungseinbruch in Einfamilienhaus in Homburg Sanddorf POL-HI: Unfallflucht auf der L 480 zwischen Betheln und Heyersum Heute um Mitternacht ist es soweit: Der Black Friday startet mit den besten Deals des Jahres! POL-IGB: Unbekannter fährt gegen eine Ampel in der Poststraße POL-MK: Betrüger nutzen Corona- und Weihnachts-Black-Friday-Shopping-Kaufwut-Welle POL-IGB: Verkehrsunfallflucht in der Straße Am Stiefel Bundesregierung und Länder haben Digitalisierung von Gesundheitsämtern verschleppt POL-WAF: Kreis Warendorf. Soll ich dir das mal schicken? Politikwissenschaftler sehen AfD von Tea Party angespornt POL-HG: Pressemitteilung der Polizeidirektion Hochtaunus vom 26.11.2020 – Brand in einem Wohnhaus in Friedrichsdorf POL-WI: Schwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 66 bei Wiesbaden-Nordenstadt POL-LB: Aidlingen: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte POL-HAM: Dreister Diebstahl in Discounternähe AOK Rheinland/Hamburg will Zusatzbeitrag stabil halten LONGi liefert 273 MW seiner Solarmodule an Südostasiens größte Solaranlage, Phase I des Xuan Thien Ea Sup Projekts in Dak Lak, Vietnam POL-NB: Ladendieb wird ertappt und kann flüchten; LK MSE POL-MA: Mannheim-Käfertal: Brand in einem Wohnkomplex im Caroline-Jagemann-Weg // Pressemitteilung Nr. 2 FF Bad Salzuflen: 17 Bewohner fliehen vor Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bad Salzufler Innenstadt

POL-SU: -2- Verkehrsunfälle mit Sach- und Personenschaden sowie Verkehrsunfallflucht in der Nacht vom 21/22.11.2020

Nov 22, 2020

POL-SU: -2- Verkehrsunfälle mit Sach- und Personenschaden sowie Verkehrsunfallflucht in der Nacht vom 21/22.11.2020

Hennef (ots) – In der Nacht vom 21. zum 22.11.2020 ereigneten sich in 53773 Hennef -2- Verkehrsunfälle.

Der erste Unfall mit Sach- und Personenschaden ereignete sich um 00.04 Uhr in Hennef Uckerath auf der B 8 / Westerwaldstraße in Höhe des Ortsteil Bierth. Ein bislang unbekannter Pkw Fahrer eines Peugeot 206, Farbe silber, befuhr die B 8 aus Rtg. Hennef kommend in Fahrtrichtung Altenkirchen. In einer Kurve kam er von der Fahrbahn ab. Der Pkw berührte u.a. einen Baum und stürzte auf die Fahrerseite. Austretenden Qualm deuteten Zeugen zunächst als Brand – ein Feuer entstand jedoch nicht. Der Fahrer befreite sich nach Angaben von Ersthelfern selbständig aus dem Pkw. Er hatte sich mindestens eine blutende Kopfplatzwunde zugezogen. Anschließend entfernte er sich zu Fuß von der Unfallstelle in Richtung Ortsmitte Uckerath. Zeugen beschrieben ihn wie folgt: männlich, ca. 35 Jahre alt, 170 cm groß, dunkle Haare. Bekleidet war der Mann mit einer weißen Jacke. Er trug einen auffälligen Schal, vermutlich mit Fussball – Club Bezug. In Uckerath soll der Fahrer dann von einem dunklen Kleintransporter oder Van aufgenommen worden sein. Dieses Fahrzeug entfernte sich in Richtung Altenkirchen mit letztlich derzeit unbekanntem Ziel. Direkt anschließende Ermittlungen ergaben u.a., dass für den verunfallten Pkw keine reguläre Zulassung bestand. Die Kennzeichen waren gefälscht. Im Fahrzeug fanden sich weitere Hinweise mit guten Ermittlungsansätzen. Die Nachforschungen dauern an. Die Polizei bittet insbesondere den Fahrer des Kastenwagens, welcher den Flüchtigen mitnahm, sich bei der Polizei zu melden. Alle sachdienlichen Hinweise auf den Fahrzeugführer sollten direkt an die Polizeiwache in Hennef gerichtet werden. Telefon – 02241 541 – 3521. (Mac.)

Der zweite Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich nur wenige Minuten später um 00.17 Uhr auf der L 333 (Siegtal) in Höhe der Ortschaft Greuelsiefen. Der Fahrer eines weißen Kleintransporters befuhr mit -2- weiteren Mitfahrern die L333 aus Richtung Eitorf kommend in Fahrtrichtung Hennef. Der Fahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Kleintransporter stürzte auf die Seite. Alle Insassen blieben unverletzt. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich umfangreich. Ein Kran musste eingesetzt werden. Zudem liefen Betriebsstoffe aus. Die Fahrbahn der L 333 musste für diese Arbeiten mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Ein Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall in Uckerath kann derzeit ausgeschlossen werden. (Mac.)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.