• Do. 26. Nov 2020

AKTUELL

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Aggressiver Mann in Tankstellenshop – Vandalismus – Unfälle POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Auffahrunfall – Unfallflucht POL-WAF: Ahlen. Auto in Parkbucht angefahren POL-GE: Bauarbeiter angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht POL-W: RS – Vermisster Mann in Remscheid – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche POL-DEL: Stadt Delmenhorst: Mofafahrer bei Verkehrsunfall in Delmenhorst schwer verletzt Lateinamerikanische Bananenarbeiter*innen lehnen den von ALDI erklärten Preiskrieg ab Stichtag 27.11.2020: Neue Version des ZF/FX Invoiceportals / Lösung der ZUGFeRD Community jetzt auch mit XRechnung 2.0 Support ACE will weniger Bürokratie für Kommunen / Nach Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses Mittelabfluss sicherstellen Judith Holofernes und der Verein Mein Grundeinkommen verschenken 20 mal 12.000 Euro Grundeinkommen / Die Teilnahme ist kostenlos und noch bis zum 9. Dezember möglich Umsatzentwicklung im Oktober 2020: +1,5 % zum Vormonat / Umsatz der gewerblichen Wirtschaft 0,3 % unter Vorkrisenniveau 6,4 Millionen Menschen lebten in Deutschland 2019 in überbelegten Wohnungen Neues Markenbild für atrete EANS-News: Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG / Ergebnis 1.-3. Quartal 2020: Hohe Liquidität und solide Kapitalausstattung stärken die Position von SBO in einem herausfordernden Umfeld Chinesischer Brückenbauer trägt weltweit zur Infrastruktur bei POL-K: 201126-1-K Mehrere Schnittverletzungen – Mann in Lebensgefahr POL-PDNW: (Deidesheim) Taschendiebe unterwegs POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.11.2020 mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis POL-NMS: 201126-1-pdnms Tödlich verletzte Person bei Wohnungsbrand in Rieseby POL-WE: Auffahrunfall zweier LKW auf der A45 – Rettungsarbeiten dauern an

POL-HA: Nachtragsmeldung: 31-Jähriger mit Messer schwer verletzt – Mutmaßlicher Täter stellt sich der Hagener Polizei

Nov 21, 2020

POL-HA: Nachtragsmeldung: 31-Jähriger mit Messer schwer verletzt – Mutmaßlicher Täter stellt sich der Hagener Polizei

Hagen (ots) – Wie bereits berichtet, wurde am Freitagnachmittag (20.11.2020) ein 31-jähriger Mann in der Alleestraße durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Umfangreiche Ermittlungen der eingesetzten Mordkommissionen führten rasch zur Identität des 22-jährigen mutmaßlichen Täters. Dieser stellte sich am Samstagnachmittag (21.11.2020) in Begleitung seines Rechtsanwalts bei der Hagener Polizei. Er wurde festgenommen. Das Motiv für die Tat ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Das 31-jährige Opfer befindet sich derzeit in klinischer Behandlung. Es besteht keine Lebensgefahr mehr. Die Kriminalpolizei sucht weiterhin nach Tatzeugen. Diese melden sich bitte bei der Polizei unter der 02331 – 986 2066. (ts)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 20 60
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Homepage: https://hagen.polizei.nrw
Facebook: https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_ha
Instagram: http://www.instagram.de/polizei.nrw.ha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.