Die verschiedenen Arten von Staubsaugern – welcher ist der Richtige für Sie?

Es gibt einige Haushaltsgeräte, die aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind und Staubsauger gehören unumstritten dazu. Sobald es um die Reinigung eines Raums geht, gibt es keine bessere Option. Das Putzen mit einem Besen braucht schließlich um einiges länger und ist zudem weit anstrengender. Doch Staubsauger ist nicht gleich Staubsauger. Es gibt mehrere Arten und falls Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein neues Modell zuzulegen, sollten Sie diese unbedingt kennen. Werfen wir also einen Blick auf die verschiedenen Arten.

Akku-Staubsauger
In puncto Mobilität lassen sich Akku-Staubsauger nicht toppen. Die Besonderheit der Staubsauger ist, dass diese mit einem Akku funktionieren. Ein Stromkabel ist also nicht erforderlich, was durchaus ein großer Vorteil sein kann. Unter anderem zum Saugen im Auto sind Akku-Staubsauger perfekt geeignet. In jedem Fall steht außer Frage, dass Akku-Staubsauger eine Art Weiterentwicklung von herkömmlichen Modellen sind. Die hochwertigen Varianten sind laut Experten immer eine gute Option und im Grunde spricht wenig dagegen, für einen guten Staubsauger etwas mehr Geld auszugeben. Schließlich erspart Ihnen ein solcher viel Arbeit und Zeit. Der einzige Haken ist die Akkulaufzeit, wobei es auch Akku-Staubsauger gibt, die diesbezüglich gut abschneiden. So oder so sollten Sie nicht vergessen, entsprechende Sauger regelmäßig zu laden.

Staubsauger-Roboter

Im Zuge der Digitalisierung sind im Haushaltsbereich einige moderne Lösungen hinzugekommen. Eine davon sind die sogenannten Staubsauger-Roboter. Das Tolle an den Robotern ist, dass sie jegliche Arbeit komplett eigenständig übernehmen. Sie müssen sich also theoretisch um nichts kümmern. Allerdings sind Staubsauger-Roboter keineswegs perfekt. Zum einen sind sie noch nicht komplett ausgereift, weswegen die Leistungen nicht immer optimal sind. Zum anderen liegen oft Sicherheitslücken bei den Softwares vor. Das ist vor allem aus dem Grund ein Problem, da solche Sicherheitslücken es Hackern ermöglichen können, einen auszuspionieren.

Beutelstaubsauger

Den klassischen Beutelstaubsauger dürften Sie kennen. Die Sauger kennzeichnen sich vor allem dadurch, dass der Luftstrom durch einen luftdurchlässigen Beutel geleitet wird. In diesem werden Staub sowie weitere Verschmutzungen aufgenommen. Viele Beutelstaubsauger sind günstig in der Anschaffung und erbringen in der Regel eine beachtliche Leistung. Allerdings müssen Sie sich darum kümmern, den Beutel regelmäßig zu wechseln. Das trägt zu relativ hohen laufenden Kosten bei.

Beutellose Staubsauger

Eine Alternative zu den Beutelstaubsaugern sind die sogenannten Staubsauger ohne Beutel. Die Staubpartikel wandern hier nicht in einen Beutel, sondern werden in einem Auffangbehälter nach außen gedrückt, wo sie sich ansammeln. Ein großer Vorteil dieser Staubsauger ist, dass sie eine geringere Geruchsbelästigung als Beutelstaubsauger aufweisen. Hierfür ist jedoch eine regelmäßige Reinigung erforderlich. Des Weiteren haben die meisten beutellosen Staubsauger eine relativ hohe Geräuschemission. Wenn Sie es ruhiger mögen, sollten Sie sich also besser für eine andere Art von Sauger entscheiden.

Womöglich wissen Sie nun, was für eine Art von Staubsauger am besten für Sie ist. Doch vergessen Sie nicht, dass das Staubsaugen ganz schön viel Arbeit sein kann. Damit Sie die Zeit genießen, werfen Sie also ruhig einen Blick auf unsere Mediathek. So macht das Putzen gleich viel mehr Spaß!