22-Jähriger belästigt junge Frauen im Zug nach Osnabrück

Ein 22-Jähriger hat am Dienstagnachmittag in der NordWestBahn (NWB) zwei weibliche Bahnreisende auf der Fahrt von Vechta nach Osnabrück sexuell belästigt.

Der Zug befuhr den Streckenabschnitt im Zeitfenster 15:29 Uhr – 16:34 Uhr. Der 22-Jährige berührte und streichelte die Frauen im Alter von 20 und 23 Jahren ohne Einverständnis u.a. an Kopf, Schultern und Rücken. Zunächst hatte der Tatverdächtige die 23-jährige Geschädigte im Bereich eines Vierer-Sitzplatzes direkt hinter der 1. Klasse angefasst und gestreichelt. Nachdem die Frau lautstark um Hilfe rief, eilte ein Mann aus der 1. Klasse der 23-Jährigen zur Hilfe. Der Mann forderte den Verdächtigen ebenfalls lautstark auf, seine Belästigungen zu unterlassen.

Zwischenzeitlich bekam die völlig verängstigte Frau mit, dass der Tatverdächtige eine weitere Frau im Bereich des Fahrradabteils – ebenfalls in der gleichen Art und Weise – belästigte.

Aufmerksam gewordene Sicherheitsmitarbeiter der NWB schritten ein und nahmen den Mann fest. Bereits aus dem Zug wurde die Bundespolizei in Osnabrück verständigt. Strafrechtliche Ermittlungen wurden gegen den jungen Mann eingeleitet.

Die Bundespolizei bittet insbesondere mögliche weitere Geschädigte sowie Zeugen (u.a. den Herrn aus der 1. Klasse), sich bei der Dienststelle in Osnabrück unter der Telefonnummer 0541-331280 zu melden und ihre Beobachtungen mitzuteilen.