Bohmter Grundschüler erlaufen 1610 Euro für Freundeskreis Tabita

Wehrendorf/Bohmte. Zu einem Sponsorenlauf gehört eine Endabrechnung. Schließlich wollen Aktive und Empfänger gleichermaßen wissen, wie das Ergebnis aussieht. Das erging auch den Mädchen und Jungen der Bohmter Christophorus-Schule nicht anders. Und sie haben allen Grund, stolz zu sein.

Schließlich haben die Grundschüler doppelte Arbeit geleistet. Zum einem haben sie Sponsoren gesucht, die pro bewältigter Runde einen festgesetzten Betrag spendeten, zum anderen sind sie gelaufen, mit vollem Einsatz. Die Dritt- und Viertklässler hatten 75 Minuten Zeit, die Erst- und Zweitklässler kamen später dazu und durften 45 Minuten rennen. 

Besuch in der Schule

Die Motivation für alle war groß, denn sie wussten, dass sie mit ihrem Sponsorenlauf Kindern helfen würden, denen es nicht so gut geht. Empfänger ist nämlich der Freundeskreis Tabita aus Wehrendorf. Zwei Aktive von dort besuchten die Kinder in der Christophorus-Schule und berichteten von dem, was sie tun.  Tabita hilft nämlich sowohl im Wittlager Land als auch im Ausland. 

Freude und Stolz

Bevor das Resultat feststand, musste kräftig gerechnet werden. Zusammengekommen sind schließlich 1610 Euro. Schulleiterin Nicole Lehnen übergab das Geld an Manuela Singer und stellt fest: „Die Kinder können stolz sein.“ Die Freude im Tabita-Haus in Wehrendorf war groß, und die Kinder erfuhren in der gemeinsamen musischen Stunde, wieviel sie erlaufen hatten.