Einladung zum „Affentanz“: Open-Air-Party im Bohmter Freibad


Drei junge Männer aus Bohmte, Ostercappeln und Oldenburg laden am 28. Juli 2018 zum „Affentanz“ ins Freibad nach Bohmte. Sie versprechen eine große Open-Air-Party mit mehreren DJs. Die Veranstalter „Funky Monkeys“ wollen damit an die erfolgreiche Feier in Bad Essen im Vorjahr anknüpfen – und eine Partyreihe in der Heimat etablieren.

Die Besucher können sich auf Ballermann-Hits, 90er, Black, R‘n‘B und Elektro freuen, wie Elmar Schrader, einer der Veranstalter, verspricht. Aufgelegt wird die Musik von DJs aus Bad Essen, Oldenburg und den „Funky Monkeys“ selbst. Hinter letzteren verbergen sich der Bohmter Felix Grotegeers, Elmar Schrader aus Ostercappeln und der Oldenburger Florian Blank. Die drei Freunde legen unter diesem Namen auf Veranstaltungen Musik auf – und hatten vor einiger Zeit die Idee, eine eigene Partyreihe ins Leben zu rufen.

Mischung aus Club-Party und Schützenfest

„Wir wollten eine Party machen, wie sie uns gefällt“, sagt Schrader im Gespräch mit unserer Redaktion. Dazu bekamen die drei vor einiger Zeit im oldenburgischen Auen-Holthaus die Gelegenheit. Aus einer Mischung aus Musik, etwas zu essen und zu trinken, „gutem Sound und Liebe zum Detail“ entstand „Affentanz“. Mit der Resonanz auf die drei Veranstaltungen, die sie bisher organisiert haben, sind die Mittzwanziger zufrieden. Bei der Premiere in Auen seien bereits 850 Leute gewesen, in Bad Essen im vergangenen Jahr 450. „Bührmanns Diele war voll“, sagt Schrader. Er glaubt zu wissen, warum das Fest gut ankommt: „Wir versuchen, das Beste aus dem Club und vom Schützenfest zu vereinen. Und wir machen alles selbst, da steckt keine Agentur dahinter. Ich glaube, die Gäste spüren, dass es nicht um den Euro geht.“

Startschuss nach dem Badebetrieb

In Bohmte wird „Affentanz“ erstmals im Freien stattfinden. Die Veranstalter rechnen mit rund 400 Besuchern. „Es dürfen natürlich gerne mehr werden“, so Schrader. Los geht es am Samstag, 28. Juli 2018, um 21 Uhr und damit nach dem Badebetrieb. „Wir werden einen Bauzaun um das Wasserbecken stellen“, sagt Schwimmmeister Jan Koch. Außerdem werde ein Sicherheitsdienst vor Ort sein. Nachdem der „Affentanz“ in Bad Essen so gut angekommen und der Platz im Freibad für das Open-Air gut geeignet seien, habe man sich dazu entschieden, das Bad dafür zur Verfügung zu stellen.

Ziel: Party in Bohmte etablieren

Der Eintritt kostet zehn Euro und ist ab 18 Jahren. Einen Kartenvorverkauf gibt es nicht. Die Burgerbox, eine Pommesbude und eine Cocktailbar sind ebenfalls vor Ort. „Gegen leichte Wetterspielereien sind wir gewappnet. Der ‚Affentanz’ fällt nur aus, wenn es gewittert oder eine Sturmwarnung herausgegeben wird“, sagt Schrader.

Noch organisieren die drei die Partys neben Studium oder Job, auch wenn das viel Arbeit sei. Wie es in Zukunft weitergehen soll, wüssten sie noch nicht. „Wir wollen kein ‚höher, schneller, weiter‘“, sagt Schrader. Unser Ziel ist es erstmal, die Leute glücklich zu machen. Es wäre schön, wenn wir uns in Bohmte etablieren und eine wiederkehrende Partyreihe aufbauen könnten.“