Hafen Spelle-Venhaus: Auf dem Wasserweg von und nach Bad Essen


Unter dem Motto „Mit Aloys up Tour“ werden in diesem Jahr am Hafen Spelle-Venhaus wieder Flusskreuzfahrten angeboten.

Die Fahrt führt durch die Schleuse bei Rheine und weiter bis zum „Nassen Dreieck“ bei Bevergern. Dort treffen mit dem Dortmund-Ems-Kanal und dem Mittellandkanal zwei bedeutende Wasserstraßen unserer Region aufeinander. Weiter führt die Fahrt entlang des Teutoburger Waldes Richtung Bad Essen. „Die Flusskreuzfahrt auf der schönen Wasserstraße ermöglicht einen einmaligen Blick auf die Umgebung und gute Unterhaltung an Bord des Schiffes“, beschreibt Aloys Schoppe, Initiator und Reiseleiter aus Spelle-Varenrode, das Reiseprogramm. In den Sommermonaten bietet der ideenreiche Reiseunternehmer jeweils verschiedene Touren vom Hafen Spelle-Venhaus nach Bad Essen oder von Bad Essen nach Spelle an. Am Sonntag, 08 Juli, Donnerstag, 12. Juli, Mittwoch, 18. Juli und Samstag, 28. Juli 2018 findet die Fahrt vom Hafen Spelle-Venhaus nach Bad Essen statt. Um 09.00 Uhr heißt es „Leinen los“ im Erweiterungsgebiet des Speller Hafens. In Bad Essen steht ein Bus für die Rückfahrt nach Spelle bereit. Am Montag, 09. Juli, Freitag, 13. Juli, Donnerstag, 19. Juli und Sonntag, 29. Juli 2018 findet die Tour von Bad Essen nach Spelle-Venhaus statt. Abfahrt mit dem Reisebus vom Erweiterungsbereich des Hafens Spelle-Venhaus nach Bad Essen ist um 07.30 Uhr. Um 09.00 Uhr legt das Schiff in Bad Essen ab. Fahrgäste aus Bad Essen werden abends wieder zum Ablegepunkt zurückgebracht. An Bord gibt es neben musikalischer Unterhaltung ein Frühstücksbuffet sowie Kaffee und Kuchen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt ab sofort bis drei Wochen vor Fahrtbeginn Aloys Schoppe entgegen (Schierring 54, 48480 Spelle, Tel. 05906 1880, E-Mail: aloys.schoppe@t-online.de). Kosten: 73,00 Euro pro Person (Kinder bis 14 Jahre: 50,00 Euro) – im Preis enthalten ist die Schifffahrt, Bustransfer, Reiseleitung, musikalische Unterhaltung, Frühstücksbuffet, Kaffee und Kuchen. „Den Hafen Spelle-Venhaus auch für Flusskreuzfahrten zu nutzen, hat sich bewährt und zeigt die zunehmende Bedeutung der Wasserstraße. Ich bin davon überzeugt, dass die Organisation dieser Fahrten genauso reibungslos verläuft wie die vergangenen Flusskreuzfahrten, die Herr Schoppe hier durchgeführt hat“, richtet Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf einen Dank an Schoppe.