Trio Cobario kommt auf „Wintertour“ nach Venne


Nach drei erfolgreichen Auftritten in Venne kommt Cobario ein weiteres Mal zu einem Konzert. Am Mittwoch, 7. Februar, ist das Trio ab 20 Uhr im Gasthaus Linnenschmidt mit seiner „Wintertour“ auf Einladung des Venner Folk Frühling Vereins zu Gast.

Spanische, irische, orientalische als auch slawische Einflüsse kombiniert mit klassischen Elementen prägen das Klangbild und laden dazu ein, die Augen zu schließen und auf Reisen zu gehen. Die drei Musiker waren bei ihren ersten Konzerten auf Anhieb der Publikumsliebling, stehende Ovationen gab es in der vollbesetzten Venner Walburgiskirche für sie.

Beginn als Straßenmusiker

ls Straßenmusikanten in Barcelona beginnend, gründeten Mario Chehade, „Rio Che“, und Jakob Lackner, „El Coba“, 2006 das rein instrumentale Akustik-Projekt „Cobario“. Der Ausnahmegeiger Herwig Schaffner, „Herwigos“, vervollständigte die Gitarreros kurz darauf zu einem Trio der besonderen Art, welches seitdem immer mehr Genusshörer in seinen Bann zieht. Auf zahlreichen europäischen wie auch nordamerikanischen Festivals war Cobario mittlerweile zu Gast, wobei sich die Eindrücke aus diesen Reisen auch immer wieder in neuen Kompositionen wiederfinden.

Projekt weitergeführt

Im Januar 2014 verließ der bisherige Gitarrist Rio Che das Instrumentaltrio. El Coba und Herwigos beschlossen nach reiflicher Überlegung, das Projekt Cobario weiterzuführen und fanden mit dem neuen Gitarristen Georg Aichberger „Giorgio Rovere“ einen hervorragenden Ersatz.

Bei ihrer Rückkehr nach Venne haben die Musiker ein neues Programm mit im Gepäck. Das Publikum darf sich aus abwechslungsreiche Lieder aus dem Album mit dem vielsagenden Titel „10 Welten freuen.“

Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro (Abendkasse 18 Euro) im Gasthaus Linnenschmidt oder auf der Homepage des Venner Folk Frühlings unter www.folkfruehling.de