Falscher Polizist ruft 80-jährige Frau aus Ostercappeln an


Eine 80-jährige Frau aus Ostercappeln ist am Montagabend von einem Unbekannten angerufen worden, der sich als Polizist ausgab. Der Betrüger fragte sie nach Geld und Schmuck.
Das Telefon der Frau klingelte gegen 20.15 Uhr. Der Mann am anderen Ende stellte sich als Polizist vor und fragte die Frau, ob sie Geld und Wertgegenstände in der Wohnung habe. Die Frau wurde misstrauisch und beendete das Gespräch, wie Polizeisprecher Frank Oevermann unserer Redaktion sagte.
Immer wieder versuchen Unbekannte vor allem bei älteren Leuten Geld oder Schmuck zu ergaunern, indem sie sich als Polizisten ausgeben. Sie versuchen dann, die Opfer zur Übergabe der Wertgegenstände zu überreden.

 
Falsche Rufnummer generiert
Die Polizei Bielefeld berichtet aktuell von einigen Fällen, in denen mit einer speziellen Software eine falsche Rufnummer generiert wird, die dann im Display des Angerufenen erscheint. Dabei wird beispielsweise die Bielefelder Vorwahl in Kombination mit dem Notruf 110 angezeigt. Solche Anrufe erfolgen in der Regel aus dem Ausland, da dort Telefonnetzbetreiber zum Teil die Möglichkeit bieten, die übermittelte Rufnummer zu verändern, so die Polizei. Bei deutschen Telefonnetzbetreibern sei dies nicht ohne Weiteres möglich.
Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass sie niemals präventiv Wertgegenstände in Verwahrung nimmt.